Startseite Schlagzeilen

Video: Entflohener Zoo-Affe zerfleischt Flüchtlingskind

Ein entflohener Zoo-Affe lässt sich nicht stopp und verbeißt sich in ein kleines Mädchen. Familie und Freunde sind schier machtlos.

Symbolbild: Affen im Rudel
Foto: Depositphotos

Die Szenen ähnelten einem blutigen Horrorfilm. Ein entflohener Zoo-Affe stürzte sich auf ein Kleinkind und biss mehrmals zu. Das Mädchen verlor dabei so viel Blut, dass die Ärzte im Krankenhaus nun um ihr Lieben kämpfen.

Nahe Moskau ereignete sich der schockierende Vorfall in Russland. Ein entflohener Affe griff ein ukrainisches Mädchen namens Paulina brutal an. Das Flüchtlingsmädchen erlitt schwere Verletzungen und verlor enorme Mengen an Blut.

Russland: Ukrainisches Mädchen von Affen zerfleischt

Laut Berichten der „Daily Mail“ entfloh der Affe aus einem Privatzoo eines russischen Millionärs. Er flüchtete durch die Nachbargräten und stieß dabei auf eine Gruppe spielende Kinder, darunter auch Paulina. Er attackierte plötzlich das Mädchen und verbiss sich in ihr.

Verstörende Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen den brutalen Angriff. Es ist zu sehen wie sich der Affe auf das Kleinkind stürzt und zubeißt. Der Affe reißt das Kind zu Boden und fixiert es. Die Eltern versuchen vergeblich den Affen zu vertreiben, doch dieser greift immer und immer wieder das Kleinkind an. Selbst harte und gezielte Tritte von Paulinas Vater lassen den Affen nicht zurückschrecken.

Das Mädchen erlitt tiefe Fleischwunden an Armen und Beinen und verlor dadurch auch sehr viel Blut. Auch wenn das Kind nun in Sicherheit ist, kämpft es weiterhin im Krankenhaus auf einer Intensivstation um ihr Leben.

Die Familie von Paulina sind Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine, die in der nähe von Moskau bei Freunden Zuflucht gefunden haben.

rb