Startseite Schlagzeilen

Auktionskoffer voller Leichenteile

Auktionskauf endet in Serienmörder-Ermittlung. Mehrere zerstückelte Leichenteile gefunden.

Foto: NF24 / Canva

Beim Lagerkauf hofft man auf den großen Gewinn: einen Fernseher, teuere Gemälde, schöne Möbel oder Koffer voller wertvoller Schmuckstücke. Doch nicht in diesem Horror-Fall.

Eine Familie hat bei einer Lagerraums-Auktion Koffern und Kisten ersteigert. Darin ein grausamer Fund: Leichen! Es wurde mitgeteilt, dass noch nicht feststeht, wie viele es seien.

Schock-Lagerkauf in Neuseeland

Die grausame Entdeckung wurde gemacht, als die Familie den Inhalt einer verlassenen Lagereinheit durchsuchte, die sie letzte Woche ersteigert hatten.

Den Käufern ist es nicht gestattet, den Inhalt vor Kauf zu untersuchen.

Die neuseeländische Polizei wurde am Donnerstag zum Haus der Familie gerufen. Sie selbst hatten angerufen. Nachbarn hatten einen widerlichen Geruch aus dem Haus gemeldet.

Die Beamten haben eine Morduntersuchung eingeleitet und sind nun auf der Suche nach einem Serienmörder. Eines der Familienmitglieder hatte erzählt, dass sie nicht wissen würden, wie viele Leichen in dem Lager sind.

Der Käufer sagte, seiner Familie gehe es „gut“, aber sie wären aus ihrem Haus geflohen, nachdem sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit standen.

Die Polizei erklärte: „Unsere Priorität liegt weiterhin auf der Identifizierung der Verstorbenen. Die Ergebnisse weiterer Untersuchungen und Tests stehen noch aus. Durch die Art dieses Fundes wird davon ausgegangen, dass es sich um eine komplexe Untersuchung handelt – und das wird Zeit brauchen. „

Zeugen berichteten, sie hätten am Donnerstagabend drei Leichenwagen vor dem Haus gesehen, als die Polizei das Grundstück absperrte und die Leichen abtransportierte.

Ein Nachbar sagte, dass aus dem Haus ein auffälliger Gestank kam – und vermutete, dass die Leichen „zerstückelt“ worden waren.

„Es war nur ein kurzer Weg, um die Leichen in den Leichenwagen zu bringen. Ich konnte es bis hier riechen. Ich dachte, es wäre eine tote Katze oder so etwas. Die Familie brachte die Koffer auf einem Anhänger zurück. Wie konnten sie den Geruch nicht wahrnehmen? „

Ein anderer Nachbar sagte: „Die Familie tut mir leid, weil sie nichts damit zu tun hat. „

Der Chef des Lagerhauses bestätigte, dass das Unternehmen mit der Polizei bei den grausigen Ermittlungen zusammenarbeitet. Das Haus wurde am Wochenende abgesperrt, während Gerichtsmediziner den Tatort untersuchten. Die sterblichen Überreste werden nun einer Obduktion unterzogen.

YY
Quellen: https://www.thesun.co.uk