Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Bargeld wird abgeschafft: Erster deutscher Händler akzeptiert kein Bargeld mehr – So planen Aldi, Rewe, Edeka und Co.

Der erste Einzelhändler nimmt kein Bargeld mehr an! So planen Aldi, Rewe, Edeka und Co.

Artikel hören

Foto: NF24 / Canva

Selbst im Bargeld-liebenden Deutschland gehen die Zahlungen mit Scheinen und Münzen deutlich zurück. Nun hat sich bereits ein Händler dazu entschieden ab sofort kein Bargeld mehr in seinen Filialen anzunehmen.

Die Zukunft des Zahlens scheint schon bald den digitalen Zahlungsmethoden zu gehören. Ob und wie lange man noch mit Bargeld zahlen kann, bleibt fraglich.

Gravis akzeptiert kein Bargeld mehr

Der Elektronikhändler Gravis hat kürzlich angekündigt, ab sofort kein Bargeld mehr in seinen Filialen anzunehmen. Doch was sagen andere Einzelhändler wie Penny, Rewe, Edeka und Co.?

Bargeldzahlung noch möglich

Thomas Bonrath, Pressersprecher der Rewe Group, zu der auch Penny gehört, erklärt: „Bargeld nimmt zwar von Bedeutung ab, stellt aber immer noch die zweitbeliebteste Bezahlform dar. Für uns als Händler haben ‚digitale‘ Versionen auch Handlings- und Versicherungsvorteile. Letztlich ist es uns aber wichtig, unseren Kunden die Entscheidung zu überlassen, wie sie zahlen möchten. Weshalb wir auch zukünftig möglichst viele Bezahlverfahren anbieten werden – also auch weiterhin die Barzahlung.“

Dieser Aussage scheinen sich Netto, Kaufland und Edeka anzuschließen. Obwohl Aldi Nord seit der Corona-Pandemie eine „verstärkte Nutzung von Kartenzahlungen“ bemerke, werde der Einzelhandel als Grundversorger weiterhin annehmen. „Sowohl an den normalen Kassen, als auch an den Self Check Out Kassen werden alle gängigen Zahlungsmittel (so auch Bargeld) weiterhin akzeptiert“, so ein Statement von Aldi Süd.

Elektronik-Händler sind sich uneinig

Auch Elektronik-Händler wie Media Markt und Saturn wollen das Bargeld weiterhin annehmen. „Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden auch beim Thema Bezahlen bestmöglichen Service bieten. Die Bezahlung mit Bargeld ist ein einfacher und flexibler Weg der Bezahlung, der in unseren stationären Märkten nach wie vor gerne genutzt wird. Daher werden wir die Bargeldzahlung auch weiterhin anbieten“, so eine Sprecherin von MediaMarktSaturn.

Die Händler Euronics und Expert geben sich weniger deutlich zu verstehen. Obwohl Vorstandssprecher der Euronics Deutschland sagt, dass allen Euronics-Händlern empfohlen werde, eine breite Palette an Zahlungsmöglichkeiten anzubieten“, stehe es den Händlern frei, eigene Bezahlmodelle umzusetzen. Bei Expert werden die Zahlungsmöglichkeiten ähnlich gehandelt. Dennoch wird Bargeld bei beiden Einzelhändlern nicht flächendeckend verschwinden. Bei einzelnen Filialen könnte das aber sehr wohl der Fall sein.

YY
Quellen: chip.de