Startseite Schlagzeilen

Mutter von Hunden angegriffen

Sieben Hunde attackierten die 34-jährige Mutter. Ihr Ziel: Sie zerfleischen und auffressen!

Foto: NF24 / Canva

Eine Mutter wurde auf dem Weg zur Arbeit von einem Rudel blutrünstiger Hunde angegriffen – diese versuchten sie zu zerfleischen.

Die zweifache Mutter sagte, der brutale Angriff habe sie traumatisiert und mit großen Schmerzen hinterlassen, dass sie nicht einmal ihre Kinder umarmen könne.

Unerträgliche Schmerzen

Agapi Kostea, 34, war auf dem Weg zu ihrer neuen Arbeitsstelle, als ein Rudel streunender Hunde sie im Innenhof der Fabrik in der südgriechischen Stadt Kalamata angriff.

Kostea berichtete, dass sie „buchstäblich aufgefressen“ wurde und „um ihr Leben fürchten“ musste.

Sie sagte: „Ich habe überall Bissspuren an meinem Körper, Wunden und unerträgliche Schmerzen. Ich kann mich von dem Schock, den ich erlitten habe, nicht erholen, ich weine und versuche, die Kraft zu finden, nach Hause zu meinen Kindern zurückzukehren. Ich möchte sie umarmen, aber ich kann nicht, es tut weh, ich habe überall Wunden.“

Die Mutter erzählte, dass sie drei Tage nach Beginn ihrer neuen Arbeitsstelle brutal angegriffen wurde. Als sie den Hof der Fabrik betrat, rannte ein Rudel streunender Hunde auf sie zu.

Während dem grausamen Angriff lag sie zusammengerollt auf dem Boden, als die bösartigen Hunde sie am ganzen Körper zerbissen. Glücklicherweise fanden sie zwei Kollegen und brachten sie ins Krankenhaus.

Sie fuhr fort: „Ich habe vor Schmerzen geschrien, als sie mich gebissen haben.  Es war niemand in der Nähe, der mich hören und mir sofort helfen konnte. Ich hatte solche Angst um mein Leben, ich kann nicht glauben, dass ich verschont wurde. Ich flehe Gott an, nach Hause zurückzukehren zu kennen – in die Nähe meiner Kinder.“

Die Mutter glaubt, dass sie „Glück gehabt hat, dass sie noch lebt“. Schließlich wurde sie von sieben Hunde „überall gebissen“.

Mit Verletzungen an Schulter, Beinen und rechtem Arm liegt sie weiterhin im Krankenhaus.

YY
Quellen: thesun.co.uk