Startseite Schlagzeilen

Russische Soldaten töten über 200 Kinder

Russische Soldaten töteten im Krieg gegen die Ukraine Hunderte von Kindern.

Tote Kinder
Kiev, Ukraine, Erinnerung an die Toten
Foto: Depositphotos

Seit Beginn der russischen Invasion wurden in der Ukraine insgesamt 234 Kinder getötet und über 433 verletzt.

Die Zahl der Opfer des verbrecherischen Krieges wurde von der ukrainischen Generalstaatsanwaltschaft auf Telegram veröffentlicht. In dem bereits über drei Monate andauernden Krieg gab es zahlreiche Opfer auf beiden Seiten. Besonders Opfer sind die zivilen Opfer.

„Bis zum 24. Mai 2022 waren über 667 Kinder in der Ukraine von der russischen bewaffneten Aggression betroffen. Laut den Daten der Jugendstaatsanwaltschaft wurden 234 Kinder getötet und über 433 verletzt“, heißt es in dem Bericht.

Spar-Aktion: >>50% Rabatt auf CBD-Premium-Öl<<

Hunderte Kinder sterben durch russische Truppen

Diese Daten sind noch nicht endgültig, da sie in den Gebieten der Feindseligkeiten, den vorübergehend besetzten und den befreiten Gebieten noch untersucht werden.

Derzeit wurden die meisten Opfer in der Region Donezk (146), der Region Kiew (116), der Region Charkiw (103), der Region Tschernihiw (68), der Region Luhansk (50), der Region Cherson (49), der Region Mykolaiv (45), der Region Saporischschja (28), der Region Sumy (17), der Stadt Kiew (16) und der Region Schytomyr (15) verzeichnet.

Am 22. Mai 2022 starb ein 12-jähriges Mädchen, das am 7. Mai 2022 bei russischem Beschuss schwer verletzt worden war, im Krankenhaus.

Am 20. Mai 2022 wurde ein 16-jähriger Junge bei den russischen Artillerieeinschlägen auf das Dorf Chkalovske in der Region Charkiw schwer verletzt und starb später.

Am 8. April 2022 wurden zwei Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren beim Beschuss von Lyssytschansk (Region Luhansk) durch Russland verletzt.

Zahlreiche tote Zivilisten und Soldaten

Durch die täglichen Luft- und Artillerieangriffe Russlands wurden in der Ukraine insgesamt 1.848 Bildungseinrichtungen beschädigt, 173 davon wurden vollständig zerstört.

Anzahl der zivilen verletzten und getöteten Opfer durch den Ukraine-Krieg 2022. Der Ukraine-Krieg hat laut Zählungen des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte (OHCHR) bis zum 16. Mai 2022 mindestens 3.838 Todesopfer in der ukrainischen Zivilbevölkerung gefordert, darunter mindestens 256 Kinder, berichtet „Statista“.

Nach wochenlangen heftigen Kämpfen ist die ostukrainische Region Donbas „völlig zerstört“, so der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy. Er beschuldigte Russland eines „vorsätzlichen und kriminellen Versuchs, so viele Ukrainer wie möglich zu töten“, nachdem ein Dorf in Tschernihiw mit Raketen beschossen wurde, was viele Tote zur Folge hatte.

Die Russen haben im Ukraine-Krieg beereits mehr Soldaten verloren als in Afghanistan-Krieg. Während des Konflikts von 1979 bis 1988 verzeichnete das russische Militär in Afghanistan rund 15.000 Tote und weitere 35.478 Verwundete.

as