Startseite Schlagzeilen

Fußball-Star wird Bürgermeister

Diese Karriere ist ziemlich ungewöhnlich für einen Sportler. Der ehemalige Fußballnationalspieler wird Bürgermeister einer Großstadt.

Fußball-Star
Fußball-Star
Foto: NF24 Archivbild

Ein gekonnter Karriere-Wechsel vom Fußball zur Politik. Der ehemalige Fußball-Profi gewann die Wahl und wurde zum Bürgermeister seiner Heimatstadt gewählt.

Er gewann für die Sozialdemokraten die Stichwahl gegen den Amtsinhaber und erhielt 53 Prozent der Stimmen. Der 25-fache Nationalspieler spielte vor seiner politischen Laufbahn als Mittelfeldspieler zehn Jahre für den AS Rom.

Italienischer Nationalspieler Damiano Tommasi (48) wird Bürgermeister von Verona

„Verona hat auf diese Wende gewartet, jetzt stehen wir vor einer großen Verantwortung“, sagte Tommasi. Der Fußballstar nannte seine Wahl ein „historisches Ereignis“ des Mitte-Links-Bündnisses. Sie siegte der sonst traditionell konservativ orientierten Verona.

Tommasis Sieg stellt eine schwere Niederlage für die rechte Regierungspartei Lega um Ex-Innenminister Matteo Salvini dar, die in Verona jahrelang ihre Hochburg hatte. Verona ist eine Großstadt in der Region Venetien im Nordosten Italiens.

Sie hat rund 260.000 Einwohner. Die Stadt liegt in der von Trockenheit geplagten Po-Ebene. Seit 2000 gehört die Altstadt von Verona zum UNESCO-Welterbe. Verona durch die Nähe zum Gardasee und zu Venedig ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und wirtschaftliches Zentrum der Region Venetien.

Von der Piazza delle Erbe sind es nur wenige Schritte zum Haus der Julia (Casa di Giulietta) mit dem berühmtesten Balkon der Literaturgeschichte. Für die Figuren in dem Schauspiel Romeo und Julia von Shakespeare gab es keine historischen Vorbilder und auch keinen Balkon der Julia.

Die Karriere Tommasis

Tommasi begann seine Profikarriere bei Hellas Verona, für die er zwischen 1993 und 1996 in der Serie B spielte. 1996 wechselte er in die Serie A zur AS Rom. Hier wurde er schnell Stammspieler und gewann 2000|01 unter Fabio Capello die Italienische Meisterschaft. Insgesamt bestritt er in zehn Jahren 262 Ligaspiele für die Roma.

Im Sommer 2004 erlitt er in einem Vorbereitungsspiel gegen Stoke City bei einem Zusammenprall mit dem Gegenspieler eine schwere Knieverletzung, die ihn längerfristig pausieren ließ. Daher unterzeichnete Tommasi 2005 noch einen Einjahresvertrag zu Nachwuchsspielerkonditionen für circa 1500 Euro pro Monat – man sagt, er habe die Vereinbarung selbst so initiiert. Im Oktober 2005 feierte er seine Rückkehr auf den Platz. Im Sommer 2006 wechselte er zu UD Levante in die spanische Primera División.

Tommasi war von 1994 bis 1996 für die italienisch U21-Nationalmannschaft aktiv und nahm am Fußballturnier der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta teil, wo er alle drei Partien bestritt und mit Italien in der Gruppenphase ausschied.

Wie steht’s um Deine Sommerpläne? Spare bis zu 85% in luxuriösen Hotels z.B. Spanien, Kroatien, Ägypten, Frankreich uvm!

Zwischen 1998, seinem Debüt gegen Spanien, und 2003, seiner letzten Partie gegen Rumänien, spielte Daminano Tommasi 25 Mal für die italienische Nationalmannschaft. Am 5. September 2001 schoss er beim 1:0-Sieg gegen Marokko sein einziges Länderspieltor.

Tommasi gehörte zum von Giovanni Trapattoni nominierten italienischen Aufgebot bei der Weltmeisterschaft 2002 und absolvierte vier Partien bei diesem Turnier. Italien schied im Achtelfinale gegen den Co-Gastgeber Südkorea nach mehreren zweifelhaften Entscheidungen des ecuadorianischen Schiedrichters Byron Moreno mit 1:2 nach Golden Goal aus.

Nach seiner aktiven Laufbahn wurde Tommasi 2011 Präsident der italienischen Profi-Fußballergewerkschaft Associazione Italiana Calciatori (AIC). 2015 heuerte der Mittelfeldspieler mit 41 Jahren beim san-marinesischen Klub SP La Fiorita an.

as