Startseite Schlagzeilen

Politiker stirbt bei Autounfall

Große Trauer – Nach einem schweren Unfall wurde der langjährige Minister in den Tod gerissen.

(Symbolbild) Überschlagendes Auto nach Unfall
Foto: canva

Er war nicht nur stellvertretender Premierminister, sondern auch Minister für Verkehr und Infrastruktur sowie ehemaliger Minister für Kommunikation, Informationstechnologie und Energie.

Der Polizeikommissar David Manning bestätigte seinen Tod nach einem schweren Zusammenstoß am Mittwochabend. Die Polizei brachte ihn nach dem Unfall umgehend in ein nahe liegendes Krankenhaus, wo er dann um 23:.30 Uhr Ortszeit für tot erklärt wurde.

Drei weitere Personen wurden bei dem Unfall ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Manning sprach der Familie von Sam Basil und der Bevölkerung des Wahlkreises Bulolo sein Beileid aus und rief zur Ruhe auf, damit die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen werden können.

„Mit großer Trauer möchte ich den Premierminister und das Land vom Tod unseres stellvertretenden Premierministers in Kenntnis setzen, der bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen erlitten hat. Ich möchte auch der unmittelbaren Familie des verstorbenen Abgeordneten Basil und der Bevölkerung des Wahlkreises Bulolo mein Beileid aussprechen“, sagte er.

Der stellvertretende Premierminister von Papua-Neuguinea, Sam Basil, ist bei einem Autounfall im Bezirk Bulolo in der Provinz Morobe ums Leben gekommen.

„Ich möchte auch den vielen Menschen und Organisationen, die auf den Vorfall reagiert haben, meine Dankbarkeit aussprechen.“

Die Polizei hat mit ihren Ermittlungen zu dem Unfall begonnen und festgestellt, dass ein zweites Fahrzeug in den Vorfall verwickelt war und der Fahrer dieses Fahrzeugs bekannt ist.

Manning appelliert an alle Augenzeugen des Vorfalls, sich zu melden, um den Ermittlern bei ihren Untersuchungen zu unterstützen.

Sam Basil wurde bei den Parlamentswahlen 2007 in Bulolo erstmals für die People’s Progress Party gewählt. Anfang 2011 schloss er sich der Papua New Guinea Party an und wurde später im selben Jahr Oppositionsführer. Im Jahr 2014 schloss er sich der Pangu-Partei an und wurde sofort deren Vorsitzender, verließ diese jedoch später und gründete 2019 die United Labour Party.

jw
Quellen: RNZ