Startseite Schlagzeilen

Putin-Freund tot aufgefunden – ein weiterer mysteriöser Todesfall!

Die mysteriösen Todesfälle um einflussreiche Geschäftsmänner häufen sich! Wer steckt hinter den fragwürdigen Toden?

Foto: Depositphotos

Der russische Geschäftsmann Iwan Peschorin, ein Topmanager einer Luftfahrtkorporation für die Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis, ist in Wladiwostok tot aufgefunden worden – der jüngste Fall in einer Reihe von mysteriösen Todesfällen unter russischen Führungskräften.

Zu Beginn des Jahres hatte sich Perschorins Unternehmen in ungewöhnlicher Weise öffentlich gegen den Krieg Russlands mit der Ukraine ausgesprochen. Es wurde zum Mitgefühl mit den Opfern und zur Beendigung des Konflikts aufgerufen.

Iwan Peschorin TOT

„Am 12. September 2022 wurde der tragische Tod unseres Kollegen Iwan Peschorin, Generaldirektor für die Luftfahrtindustrie der Gesellschaft für die Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis, bekannt“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung des Unternehmens.

„Ivans Tod ist ein unwiederbringlicher Verlust für Freunde und Kollegen und ein großer Verlust für das Unternehmen. Wir sprechen der Familie und den Freunden unser aufrichtiges Beileid aus“, hieß es.

Nach Angaben der staatlichen russischen Medienagentur RIA Novosti teilte die Verwaltung von Wladiwostok mit, dass eine Leiche in der Nähe des Dorfes Beregovoe gefunden worden sei. Pechorin ertrank am 10. September in der Nähe von Kap Ignatyev in Wladiwostok, berichteten regionale Medien.

Pechorin ist mindestens der neunte prominente russische Geschäftsmann, der seit Ende Januar durch Selbstmord oder aufgrund ungeklärter Unfälle ums Leben gekommen sein soll. Sechs dieser Geschäftsmänner standen mit den beiden größten russischen Energieunternehmen in Verbindung.

Vier von diesen standen mit dem staatlichen russischen Energieriesen Gazprom oder einer seiner Tochtergesellschaften in Verbindung, die beiden anderen mit Lukoil, dem größten russischen Öl- und Gasunternehmen in Privatbesitz.

Das Unternehmen hat sich gegen den Krieg mit der Ukraine ausgesprochen. Der Vorstandsvorsitzende von Lukoil, Ravil Maganov, starb Anfang September nach einem Sturz aus dem Fenster eines Moskauer Krankenhauses.

YY
Quellen: amp.cnn.com