Startseite Schlagzeilen

Russisches Flugabwehr-Raketensystem greift sich selbst an! (Video)

Dieser Schuss ging für die russischen Angreifer nach hinten los.

Raketenangriff
Raketenangriff
Foto: Twitter

Diese Video ist eine weitere Blamage für Putin und sagt viel über die Zuverlässigkeit russischer Technik aus. Der Clip verbreitet sich gerade rasant im Internet und zeigt russische Truppen im Osten der Ukraine.

Diese feuern mit einem Boden-Luft-Raketensystem auf Ziele in der Ukraine. Doch dann kommt es zu einer heftigen Fehlfunktion und die Rakete kehrt wie ein Bumerang zur Abschussstelle zurück und zerstört diese.

Im Video ist deutlich zu sehen, wie der Start am Anfang noch wie erwartet verläuft, es soll ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen werden, doch dann passiert der Fehler. Aus bislang unbekannten Gründen kehrte die Rakete plötzlich um und zerstörte die Abschussrampe. Grell leuchten Blitze auf, als die Stellung der Okkupanten zerstört wird. Offensichtlich war das Ordnungssystem gestört, hatte Ukrainer das System geknackt?

Laut lokalen Berichten brach bei der Explosion ein Feuer aus. Das Video soll aus der ukrainischen Stadt Altschewsk in der Region Luhansk stammen. Er wurde ursprünglich auf der Nachrichten App Telegram vom Kanal „Face of War“ geteilt, der seit Beginn des Konflikts bereits ähnliches Material veröffentlicht hat.

Eine unabhängige Überprüfung war bislang nicht möglich. Die Stadt bildet einen Teil der neuen Front im Ukraine-Krieg und die Ukrainische Armee bekämpft erbittert pro-russische Separatisten und russische Soldaten.

Das Raketensystem S-400 soll einen Wert von umgerechnet 300 Millionen Dollar gehabt – ein kostspieliger Verlust für den Kreml-Despoten. Es ist aber nicht offiziell klar, um welches SAM-System es sich gehandelt haben soll.

Das amerikanische Institute for the Study of War (ISW) geht davon, dass die Ukraine zur Zeit massive Rückschläge erleidet und die russischen Angreifer Landgewinne erzielen würden.

as
Quellen: Berliner Kurier