Startseite Schlagzeilen

80er-Pop-Ikone: Todes-Nachricht

Mit „Girls just want to have fun“ wurde die Sängerin weltberühmt. Jetzt herrscht große Trauer in der Familie und bei Freunden.

Achtziger
Achtziger (Symbolbild)
Foto: Depositphotos

Diese Nachricht schockt die Pop-Welt! Die zweifache Grammy-Gewinnerin erreichte ihre größten Erfolge in den 80er Jahren.

Hits wie „Girls Just Want to Have Fun“, „Time After Time“, „She Bop“, „All Through the Night“, „True Colors“, „Change of Heart“ und „I Drove All Night“ machen sie unvergessen.

Sängerin Cyndi Lauper trauert um ihre Mutter

Cyndi Lauper würdigt ihre verstorbene Mutter Catrine – und teilt mit, was ihre Beziehung für sie bedeutet hat.

„Meine wunderbare Mutter ist gestorben“, schrieb Lauper, 68, am Donnerstag auf Instagram. „Sie hat mit uns gerockt und gerungen und war in vielen meiner Videos zu sehen. Es war mir eine Ehre, mit ihr zu arbeiten. Ich fühle mich so glücklich, dass ich mein ganzes Leben lang mit meiner Mutter spielen durfte, sowohl als Mädchen als auch als Frau.“ Sie fuhr fort: „Sie mag diese Welt verlassen haben, aber nicht, ohne ihre Spuren zu hinterlassen. Danke, Mom. Ich liebe dich.“

Die Sängerin hat die Todesursache ihrer 91-jährigen Mutter nicht bekannt gegeben.

Cyndi, die mit ihrer Mutter und zwei Geschwistern in Queens, N.Y., aufgewachsen ist, sagte dem Wall Street Journal im Jahr 2014, dass Catrine ihre künstlerische Arbeit inspiriert habe.

„Meine Mutter hat uns beigebracht, zu denken und Fragen zu stellen“, sagte sie dem Magazin und fügte hinzu: „Meine Mutter liebte die Kunst und nahm uns immer mit nach Manhattan, um Shakespeare zu sehen oder uns durch das Metropolitan Museum of Art zu führen.“

Die zweifache Grammy-Gewinnerin, die für ihre Vorliebe für leuchtende Farben bekannt ist, sagte: „Meine Mutter hat sich für Einrichtungsbücher interessiert und wir haben oft die Farbe unseres Schlafzimmers geändert. Einmal war es rosa. Ein anderes Mal hatte es die Farbe von Sand – meine Mutter hat es nie beige genannt.“

Mutter spielte eine wichtige Rolle

Catrine war also eine klare Kandidatin für die Rolle der Mutter in den Musikvideos ihrer Tochter wie „Girls Just Want to Have Fun“ von 1983. Unter dem Künstlernamen „Catrine Dominique“ spielte sie eine verzweifelte Mutter, die darauf wartet, dass Cyndi nach einem wilden Ausflug nach Hause kommt.

Catrine trat auch in Cyndis Musikvideo zu „Time After Time“ (aus demselben Album) auf und spielte die kranke Mutter der Sängerin.

Und im Video zu Cyndis Song „The Goonies ‚R‘ Good Enough“, der auf dem Soundtrack zum Film „The Goonies“ von 1985 enthalten war, spielte Catrine erneut die Mutter. Im September dankte Cyndi ihrer Mutter für die Unterstützung ihrer Karriere.

>>50% Rabatt auf CBD-Premium-Öl<<

„Meine Mutter war in jedem Video, in dem sie mit mir sein konnte“, schrieb sie auf Instagram. „Sie hat vielleicht nicht ganz gewusst, worauf sie sich einlässt, aber sie wollte für mich da sein. Wir hatten so viel Spaß. Danke, Mom. Ich liebe dich so sehr. Happy Birthday!“

as
Quellen: Today