Startseite Schlagzeilen

Daniela Katzenberger: Traurige Nachricht

Die drastische Entscheidung von TV-Sternchen Daniela Katzenberger ist endgültig.

Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger
Foto: Instagram

Die Katze muss ihren Fans schlechte Nachrichten überbringen. Denn ursprünglich wollte die Kult-Blondine am Montag (27. Juni 2022) nach Köln fliegen. Doch sie kann nicht verreisen!

Daniela wollte ursprünglich zusammen mit ihrem Mann Lucas Cordalis nach Köln fliegen. Auf Instagram entschuldigt sich bei ihren Fans für die Enttäuschung:

„Hallo ihr Lieben, der Lucas und ich haben heute Morgen beschlossen, dass wir aufgrund der aktuellen Flugsituation (Streik), nicht nach Deutschland reisen werden/können. Ich sage das deshalb, weil einige Kino-Karten für die Premiere meines neuen TV-Formats an euch verlost wurden. Es tut mir unendlich Leid, aber das ist etwas, was ich leider nicht beeinflussen kann. Wir sehen uns sicher ein anderes Mal.“

Jetzt droht die Premiere ihrer neuen TV-Sendung zu platzen! Denn das in Europa herrschende Flugchaos mach das Fliegen teilweise unmöglich, da viele Flüge abgesagt werden, das Einchecken ewig dauert und es außerdem Probleme bei der Gepäckbeförderung gibt.

Discovery+ startet mit Daniela Katzenberger auf einem Bauernhof

In Sachen Showgeschäft läuft es bei Daniela Katzenberger (35) fast perfekt. Seit dem 22. Juni sind bei RTLzwei immer mittwochs ab 20:15 Uhr die neuen Folgen von „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca“ zu sehen. Sie bekommt auch ihr eigenes Format bei einem Streamingdienst, der in wenigen Tagen hierzulande an den Start geht.

Discovery+ soll am 28. Juni in Deutschland und Österreich starten, teilt der Streamingdienst mit, der sich auf Non-Fiction- und Real-Life-Entertainment-Formate spezialisiert hat. Dazu gehören demnach unter anderem neben Live-Sport, True Crime und Lifestyle-Sendungen auch lokale Formate wie die Eigenproduktion „Katzenberger @Work: Gülle statt Glamour“.

Worum geht es in Daniela Katzenbergers neuer Show?

In „Katzenberger @Work“ begibt sich die „Katze“ auf einen Bauernhof, auf dem sie unter anderem Kartoffeln ernten, Wurst machen und mit dem Trecker umherfahren soll.

„Das war echt die Erfahrung meines Lebens, ich hab selten so geschwitzt und gestunken“, erklärt die 35-Jährige in einer Pressemitteilung. „Dass ich auf dem Bauernhof schufte und nicht gleich mit dem Trecker abhaue, verdanke ich Bauer Peter und seiner Familie. Ich hätte nie gedacht, dass ein Mann mich mal dazu bringt, Kühe zu melken, Hühner zu rupfen, Gülle aufs Feld zu fahren und um 5 Uhr morgens aufzustehen.“

Ausgestrahlt werden soll das Ganze bereits zum Start des Dienstes ab 28. Juni. Zunächst gibt es zwei der insgesamt sechs 45-minütigen Folgen zu sehen. Die weiteren sollen dann immer dienstags veröffentlicht werden.

Der Streamingdienst wird direkt in zwei Varianten angeboten – mit und frei von Werbung. Das werbefreie Abo kostet monatlich 5,99 Euro oder im Jahr 59,99 Euro. Die Variante mit Werbung liegt bei 3,99 Euro monatlich oder 39,99 Euro im Jahr. Nutzerinnen und Nutzer mit einem Sky Q-Abonnement erhalten hingegen für zwölf Monate kostenlos Zugriff. Zum Start sollen demnach bereits mehr als 700 Filme und Serien mit insgesamt fast 12.000 Episoden geboten sein.

as, spoton
Quellen: Der Westen