Startseite Schlagzeilen

Evan Rachel Wood zu Klage von Manson: „Wahrheit ist auf meiner Seite“

Evan Rachel Wood hat in einer Talkshow über die Verleumdungsklage von Marilyn Manson gegen sie gesprochen. Einem Prozess sieht sie offenbar gelassen entgegen.

Evan Rachel Wood erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Partner, den Musiker Marilyn Manson.
Foto: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect.com / Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect.com

Evan Rachel Wood (34) hat Stellung zu Marilyn Mansons (53) Klage gegen sie bezogen. Die Schauspielerin wird von Manson unter anderem wegen Verleumdung verklagt, nachdem sie Missbrauchsvorwürfe gegen ihn erhoben hatte.

Nun erklärte sie bei einem Auftritt in der Show „The View“, sie könne nicht über die konkreten Anschuldigungen in der Klage sprechen. Sie habe aber „keine Angst“. „Ich bin traurig, denn so funktioniert es, so ziemlich jeder Überlebende, der versucht, jemanden in einer Machtposition zu entlarven, muss da durch. Dies ist Teil der Vergeltung, die die Überlebenden zum Schweigen bringt. Deshalb wollen sich die Leute nicht melden. Das war zu erwarten.“

Doku kommt

Die „Westworld“-Schauspielerin war in der Sendung, um über ihren neuen Dokumentarfilm „Phoenix Rising“ zu sprechen. Darin geht es um Manson, der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt, die Missbrauchsanschuldigungen und ihre Entscheidung, seinen Namen zu nennen und ihre Vorwürfe öffentlich zu machen.

Wood fügte hinzu: „Ich bin sehr zuversichtlich, ich habe die Wahrheit auf meiner Seite und glaube, dass die Wahrheit ans Licht kommen wird.“ Sie mache das nicht, um ihren „Namen reinzuwaschen, ich mache das, um Menschen zu schützen. Ich mache das, um Alarm zu schlagen, dass da draußen eine gefährliche Person ist und ich will nicht, dass ihr jemand zu nahekommt. Die Leute können über mich denken, was sie wollen. Ich muss das juristische Verfahren laufen lassen. Und ich stehe fest wie ein Fels.“

Manson bestreitet Vorwürfe

Ein Sprecher von Manson erklärte „Entertainment Weekly“ in einem Statement dazu: „Wie wir von Anfang an gesagt haben, bestreitet Mr. Warner vehement alle Vorwürfe von sexuellen Übergriffen oder Missbrauch.“

Wood und Manson waren von 2007 bis 2010 liiert, die beiden sollen auch verlobt gewesen sein. In einem Instagram-Beitrag aus dem Februar 2021 beschuldigte Wood Manson des Missbrauchs. Die Schauspielerin ist eine von mehreren Frauen, die Manson häusliche Gewalt und sexuelle Übergriffe vorwerfen. Manson hat alle Anschuldigungen stets zurückgewiesen.

In „The View“ sagte Wood nun auch: „Die Gewalttaten, die er gegen mich und eine Reihe anderer Opfer – Männer und Frauen – begangen hat, sind absolut schrecklich, aber das Heimtückischste, was er getan hat und was Menschen wie er tun, ist, dass sie das Selbstwertgefühl vollständig zerstören.“ Er habe sie vergessen lassen, „wer ich war, und ich habe Jahre gebraucht, um mich daran zu erinnern. Und ich habe Jahre gebraucht, um zu mir selbst zurückzufinden und überhaupt zu verstehen, was mit mir passiert ist, weil ich wirklich dachte, ich wäre die einzige“. Sie habe erst viel später herausgefunden, dass sie nicht die einzige war, sondern dass der Missbrauch „ein Muster hatte. Und das bedeutet, dass es kalkuliert ist, und das bedeutet, dass er nicht aufhören wird, bis er gestoppt wird“.

spoton