Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Fußball-Star gestorben – Todesursache unbekannt

Der Tod des beliebten Fußballers schockt zahlreiche Fans. Sein Verein verabschiedet sich in einem emotionalen Beitrag.

Foto: NF24 / Canva

Der berühmte Fußballer ist plötzlich gestorben. Die Todesmeldung wurde von seinem Verein in einer traurigen Abschiedsnachricht bestätigt.

Nun trauern nicht nur Familie und Freunde, sondern auch zahlreiche Fans. Auf den sozialen Medien wurden Trauermeldungen und Ehrungen veröffentlicht.

Patrizio Billio ist tot – Fußballer gestorben

Patrizio Billio, ehemaliger Spieler von Crystal Palace und des AC Mailand, ist im Alter von 48 Jahren verstorben. Der Mittelfeldspieler kam in den späten 1990er Jahren in den Selhurst Park und spielte in seiner langen Karriere für zahlreiche europäische Vereine.

Der Star war in seiner aktiven Zeit Mittelfeldspieler und hatte eine Karriere, die ihn von Italien zu mehreren Vereinen in Großbritannien führte. In den frühen 2000er Jahren spielte Billio auch für die schottischen Vereine Dundee und Aberdeen.

Nach seinem Rücktritt im Jahr 2010 kehrte er zum AC Mailand zurück, um dessen Akademie-Mannschaft in Kuwait zu trainieren. Milan bestätigte den traurigen Tod von Billio auf Twitter.

Der Verein schrieb: „Gestern hat uns Patrizio Billio vorzeitig verlassen, der in unserer Jugendabteilung aufgewachsen ist und seit 2011 Trainer unserer Fußballschule in Kuwait war. Mit großer Trauer und schwerem Herzen geben wir das Ableben unseres Cheftrainers Patrizio Billio am Montag, den 23. Januar 2023 bekannt.“

Emotionaler Abschied

Weiter hieß es: „In den letzten 10 Jahren hat Herr Billio bemerkenswerte Arbeit geleistet und die Trainingsstandards in der AC Mailand Akademie in Kuwait erhöht. Wir werden uns immer an ihn erinnern. Unser herzliches Beileid gilt der Familie.“

Billio wuchs in Mailand auf und schloss sich der Jugendakademie Rossoneri recht früh an. Er wurde an italienische Vereine der unteren Ligen wie Monza und Verona ausgeliehen, bevor er schließlich San Siro verließ. In der Saison 1997-98 wechselte Billio zu Crystal Palace.

Doch Palace beendete die Saison als Tabellenletzter, nachdem er zwischen Januar und April 11 von 12 Spielen verloren hatte. Es folgten vier Jahre in Schottland, zunächst wechselte er nach Dundee und dann nach Aberdeen. Patrizio Billio verließ Dundee 2002, nachdem er während einer Trainingseinheit von einem Fan angegriffen worden war.

YY
Quellen: thesun.co.uk