Startseite Schlagzeilen

Prinz Charles: Unheilbar krank! – Große Sorgen

Diese Nachricht ist ein Schock für die königliche Familie und wirft alle Pläne durcheinander.

Prinz Charles
Prinz Charles (Archivbild)
Foto: Depositphotos

Die Finger von Prinz Charles sind so stark geschwollen und gerötet, dass er sie kaum noch bewegen kann. Um die Gesundheit des 73-Jährigen sieht es nicht gut bestellt aus. Laut „Das Neue Blatt“, könne er keine Faust ballen und der Siegelring am kleinen Finger der linken Hand schneide tief ins Fleisch.

Die Hände scheinen noch das kleinste Problem des Monarchenspross zu sein – die Gesundheit des Prinzen ist schwer angeschlagen. Denn die Ursache für die Erkrankung wieg schwer…

Charles Philip Arthur George, Prince of Wales, Duke of Cornwall, Duke of Rothesay und Duke of Edinburgh wurde am 14. November 1948 im Buckingham Palace, Londongeboren. Prinz Charles ist als ältester Sohn von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip galt als der Thronfolger des Vereinigten Königreiches. Charles gehört dem Haus Windsor an, das auf das Haus Sachsen-Coburg und Gotha zurückgeht.

Väterlicherseits hat er Vorfahren im Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und im Haus Battenberg.

Prinz Charles – Große Sorgen um Thronnachfolger

Der Prinz soll laut „Schlager.de“ unheilbar krank sein und nicht mehr König werden können! Am Hof tuschelt man schon länger, dass der älteste Sohn von Königin Elizabeth (96) an einer Herzinsuffizienz leide.

Dr. Patricia Best, Kardiologin der Mayo-Klinik in Minnesota (USA), ist überzeugt, dass der Thronfolger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Die stark geschwollenen Hände und Füße wären eindeutige Symptome. Die Ärztin geht davon aus, dass die rechte Herzhälfte eine Pumpschwäche aufweisen würde.

Wie steht’s um Deine Sommerpläne? Spare bis zu 85% in luxuriösen Hotels z.B. Spanien, Kroatien, Ägypten, Frankreich uvm!

Diese ist für den Transport des sauerstoffarmen Blutes in die Lunge zuständig. Eine kranke rechte Herzkammer kann nicht das ganze benötigte Blut in die Lunge transportieren und so für eine ausreichende Sauerstoffanreicherung sorgen.

Da mehr Blut ins Herz strömt, als abtransportiert wird, steigt der Druck in den Venen. Die Folge: Wassereinlagerungen in Händen und Füßen. Eine Herzinsuffizienz ist nicht heilbar, aber behandelbar. Laut Gerüchten aus dem Palast, sollen sich die Leibärzte der Königin sich um ihren Sohn medizinisch kümmern.

Übernimmt Prinz William direkt den Thron?

„Die Königin ist in großer Sorge“, so ein Angestellter. Elisabeth II. hat Angst um ihren Sohn, der eigentlich auch ich Thronnachfolger sein sollte. Zusammen mit Ehefrau Camilla sollte er ursprünglich den Fortbestand der Monarchie sichern. “ Schon seit Jahren wird er der „Schattenkönig“ genannt. Doch geschwächt durch diese Erkrankung, wird Charles wohl nie den Thron besteigen können.

Stattdessen soll ihr Enkel, Prinz William direkt ihr auf dem Thron folgen. Laut „Daily Mail“ wünschen sich 41 Prozent der Briten Prinz William als nächsten König. Nur 30 Prozent favorisieren hingegen Prinz Charles. Das Votum fällt also eindeutig aus.

as
Quellen: Schlager.de