Startseite Schlagzeilen

Prinzessin Dianas Lieblingsfotograf Patrick Demarchelier ist tot

Der Modefotograf Patrick Demarchelier, der auch für Prinzessin Diana arbeitete, ist am Donnerstag im Alter von 78 Jahren gestorben.

Patrick Demarchelier ist im Alter von 78 Jahren gestorben.
Foto: imago/MediaPunch

Der bekannte Modefotograf Patrick Demarchelier (1943-2022) ist tot. Der französische Künstler, der einst als persönlicher Fotograf von Prinzessin Diana (1961-1997) arbeitete, verstarb am Donnerstag, heißt es auf seinem Instagram-Account: „Mit großer Trauer geben wir den Tod von Patrick Demarchelier am 31. März 2022 im Alter von 78 Jahren bekannt. Er hinterlässt seine Frau Mia, seine drei Söhne Gustaf, Arthur, Victor und drei Enkelkinder.“


Der Franzose wurde angeblich 1989 von Prinzessin Diana kontaktiert, nachdem sie eines seiner Bilder auf dem Cover der „Vogue“ gesehen hatte. Beim ersten gemeinsamen Shooting im Jahr darauf entstand das berühmte Schwarz-Weiß-Foto von Diana in einem trägerlosen Kleid mit Tiara.

Danach bat Diana Demarchelier, als ihr persönlicher Fotograf zu arbeiten – damit wurde er Medienberichten zufolge der erste nicht-britische offizielle Fotograf der königlichen Familie. Laut „Daily Mail“ sagte er einmal über Lady Diana: „Wir wurden Freunde. Sie war lustig und nett – aber im Grunde war sie eine sehr einfache Frau, die sehr einfache Dinge mochte.“

Auch Hollywood-Stars posierten für ihn

Neben Diana standen im Laufe seiner Karriere auch große Stars wie Madonna (63), Kate Moss (48) oder Beyoncé (40) vor Demarcheliers Kamera. Die Werke des Fotografen zierten häufig die Titelseiten der „Vogue“. In dem Film „Der Teufel trägt Prada“ (2006) fällt sein Name. Außerdem hatte er einen Cameo-Auftritt im ersten Film zur Kultserie „Sex and the City“ (2008).

Zahlreiche Prominente, die mit Demarchelier zusammengearbeitet haben, trauen in den sozialen Medien um die „Legende“. Darunter sind Priyanka Chopra (39), Gigi Hadid (26) oder Hailey Bieber (25). Kate Hudson (42) schrieb in den Kommentaren auf dem Instagram-Account des Fotografen: „Ich habe es immer geliebt, mit Patrick zu arbeiten. Ich bin so traurig, von seinem Tod zu hören. Ich sende seiner Familie viel Liebe.“

spoton