Startseite Schlagzeilen

Royals: Prinzessin tot aufgefunden

Schrecklicher Zwischenfall – Polizisten fanden die Prinzessin leblos in ihrem Haus auf.

Prinzessin Krone (Symbolbild)
Foto: NF24 Archivbild

Die Adlige Kasia Gallanio wurde nur 45 Jahre alt und war mit dem Onkel des Emirs von Kathar verheiratet. Doch dann ließen sie sich vor 15 Jahren scheiden und ein erbitterter Ehekrieg brach aus.

Das Märchen aus Tausend und einer Nacht endete in einem langjährigen Unterrechtsstreit, der besonders die schöne Kasia Gallanio zermürbte.

Die polnisch-stämmige Amerikanerin verwandelte sich in eine Prinzessin, als sie im Jahr 2004 den Multi-Milliardär Abdelaziz Al Thani (73) ehelichte. Doch bereits nach drei Jahren war es vorbei mit dem Luxus-Leben der Reichen und Schönen. Denn das Paar ließ sich scheiden. Da brach für sie eine Welt zusammen.

Schwere Vorwürfe

Die Geschiedenen stritten sich seitdem erbittert um ihre gemeinsamen drei Töchter. Al Thani warf ihr immer wieder vor, eine psychisch kranke Alkoholikerin zu sein, berichtet „Bild“. Seine Ex konterte, dass der Multimilliardär die die gemeinsamen Zwillingstöchter (17) ignorieren und keinen Unterhalt zahlen würde. Wegen der Alkoholvorwürfe war ihr auch das Sorgerecht entzogen worden.

Laut „Bunte“ leben die drei Mädchen, Zwillinge im Alter von 17 Jahren und eine 15-Jährige, bei ihrem Vater in einem großen Anwesen in der Innenstadt von Paris. Laut „RTL“ dagegen, lebten die Zwillinge anfangs bei ihrem Vater, ehe sie zu ihrer Mutter nach Marbella zogen.

Die heftigste Anschuldigung brachte die Ex-Prinzessin vor drei Wochen gegenüber dem Gericht vor: Al Thani soll die jüngste Tochter, die bei ihm lebt, im Alter zwischen neun und 15 Jahren sexuell missbraucht haben. Laut der „FAZ“ wiess die französische Justiz aber die Anträge der Mutter zunächst ab und wollte ein psychologisches Gutachtens abwarten.

Al-Thani war einige Zeit Öl-Finanzminister des Scheich-Staates, verlies Katar jedoch bereits 1992 und ins Exil nach Frankreich zu gehen.

Prinzessin Kasia Gallanio tot in Marbella aufgefunden – Überdosis?

War der jahrelange Streit zu viel für die mehrfache Mutter? Polizisten fanden die Ex-Prinzessin am Sonntag in ihrem Haus in einem Bett in Marbella, gab den Tod aber erst am Dienstag bekannt, berichtet die „Bunte“.

Demnach soll eines der minderjährigen Mädchen laut „El Mundo“ von Frankreich aus die spanischen Behörden verständigt haben, als es sine Mutter vier Tage lang nicht erreichen konnte. Mit Hilfe des Hausmeisters, gelang es der Polizei, das Gebäude zu betreten.

Spar-Aktion: >>50% Rabatt auf CBD-Premium-Öl<<

Es wurden keine Spuren von Gewalt gefunden. Die Beamten gehen aufgrund erster Indizien bislang von einer Drogenüberdosis aus. Ein enger Freund Gallanios ist überzeugt, dass sie nie Drogen angerührt habe, berichtet das Blatt.

Eine Autopsie soll Klarheit über die Todesursache bringen.

as