Startseite Schlagzeilen

Rudi Völler: Plötzlicher Todes-Schock

Er schrieb Fußball-Geschichte und gehörte Jahrzehnte zum Deutschen Fußball – Nun die traurige Nachricht durch seinen ehemaligen Verein.

Foto: Depositphotos

Rudi Völler war eine Fußball-Ikone – In den 80er und 90er Jahren dominierte er mit den Fußball-WM-Helden Lotthar Matthäus, Jürgen Klinsmann, Jürgen Kohler und vielen weiteren die Bühne des Welt-Fußballs! Unvergessen die unverschuldete Rote Karte gegen Völler bei der WM 1990 gegen Holland, als der als „Tante Käthe“ bekannte deutsche Stürmer vom holländischen Gegenspieler Rijkaard angespuckt wurde – Konsequenz der Tat: Rijkaard, aber auch Völler sind mit Rot vom Platz geflogen. Völler wurde mit Deutschland bei dieser WM 1990 Weltmeister.

Erst vor wenigen Monaten aus dem aktiven Fußball-Geschäft zurückgezogen

In den folgenden Jahren spielte Völler noch auf Weltklasse-Niveau bis zu seinem Karriereende. 2002 wurde Rudi Völler mit der Deutschen Nationalmannschaft Vize-Weltmeister in Japan und Südkorea – Diesmal in der Funktion des Nationaltrainers, welcher er bis 2004 innehielt.

Neben Rollen als TV-Experte über die Jahre hinweg, zog Völler bis zum Ende der letzten Saison die Strippen beim Bundesligisten Bayer Leverkusen – Seine Funktion: Sportchef. Auch als aktiver Spieler spielte er bereits für Bayer 04 Leverkusen, der Werkself vom Pharma-Konzern Bayer.

Doch nun die traurige Nachricht: Ilse Völler, Rudi Völlers Mutter starb im Alter von 94 Jahren völlig überraschend. Ihr Sohn stand ihr all die Jahre sehr nah.

Der Bundesliga-Verein Bayer 04 Leverkusen bestätigte gegenüber ‚RTL News‘, dass Ilse Völler am Freitagmorgen im Alter von 94 Jahren gestorben sei.

rb