Startseite Schlagzeilen

Sorge um Queen Elizabeth II.: Sie wird permanent von Ärzten überwacht

Die Sorgen um die Gesundheit von Queen Elizabeth II. nehmen weiter zu. Wie ein Palastsprecher bekannt gibt, steht die Monarchin unter permanenter ärztlicher Aufsicht. Angehörige seien informiert worden.

Erst gestern musste Queen Elizabeth II. erneut einen wichtigen Termin verschieben.
Foto: getty/[EXTRACTED]: Max Mumby/Indigo/Getty Images

Die Sorgen um die Gesundheit von Queen Elizabeth II. (96) nehmen zu. Wie der Buckingham Palast in einem Statement bekannt gab, steht die 96-Jährige „auf Schloss Balmoral unter ärztlicher Aufsicht“. Weiter heißt es: „Nach einer weiteren Untersuchung heute Morgen sorgen sich die Ärzte der Queen um die Gesundheit Ihrer Majestät“. Die Queen fühle sich „weiterhin wohl“ und bleibe auf Schloss Balmoral.

Die nächsten Familienmitglieder der Monarchin seien informiert worden, meldet „Mail Online“ außerdem unter Berufung auf einen Sprecher.

Queen Elizabeth II. musste erst gestern ein wichtiges Treffen verschieben

Die schlechten Gesundheitsnachrichten kommen nur einen Tag, nachdem Queen Elizabeth erneut ein wichtiges Treffen verschieben musste. Auch die neue Premierministerin Liz Truss (47) wurde während einer Sitzung des britischen Unterhauses über die besorgniserregende Entwicklung informiert. „Meine Gedanken – und die Gedanken von Menschen überall in Großbritannien – sind gegenwärtig bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie“, so Truss in einem Statement.

spoton