Startseite Schlagzeilen

Vanessa Mai – Tod erschüttert Familie

Traurige Nachrichten: Die Familie trauert nach dem plötzlichen Tod. Auf Instagram häufen sich die Beileidsbekundungen von Kollegen und Fans.

Artikel hören

Vanessa Mai bei einem TV-Auftritt.
Foto: imago/Panama Pictures

Vanessa Mai gilt als eine der erfolgreichsten Künstlerinnen dieser Generation. Berühmt wurde sie, nachdem 2013 ihre Debütsingle „Wolke 7“ veröffentlicht wurde. Seitdem hat sie mehrere Hit-Singles veröffentlicht. Außerdem gewann sie 2014 den Echo als beste nationale Singer/Songwriterin und war bei den MTV Europe Music Awards 2015 als „Beste Pop-Künstlerin“ nominiert. Ihr Album „Regenbogen“ debütierte 2019 auf Platz eins der deutschen Charts. Im Laufe ihrer Karriere hat Mai zahlreiche Preise und Nominierungen für ihre Arbeit erhalten und bietet ihren Fans immer wieder unvergessliche Auftritte.

Große Trauer nach unerwartetem Tod

Die Todesnachricht erschüttert nicht nur Vanessa Mais Familie und Freunde, sondern auch viele der treuen Fans der beliebten Sängerin. Auf der Social-Media-Plattform Instagram häufen sich die Trauermeldungen und Kommentare.

Eine Bilderreihe auf Instagram, die Mai zu verschiedenen Zeitpunkten ihres Lebens zeigt, stimmt die unzähligen Fans besonders traurig. Auch viele Prominente wie Cheyenne Pahde, Daniela Katzenberger und Tom Beck teilen öffentlich ihr Beileid mit.

Vanessa Mai: Familie der Sängerin trauert nach Todesfall

Wenn man an Vanessa Mai denkt, fällt einem sofort eine gut gelaunte Powerfrau ein. Sympathisch, lächelnd und leidenschaftlich – die Sängerin, die sich bereits in jungen Jahren eine unglaubliche Karriere aufgebaut hat. Doch nun schlägt der Popstar andere Töne: Die 30-Jährige muss den Verlust eines Familienmitgliedes verkraften.

Vanessa Mai teilt auf Instagram alle möglichen Ereignisse mit ihren Fans. Mehr als 900.000 Follower schauen sich ihre normalerweise positiven Posts an. Meist kann man auf ihrem Instagram-Profil Hingucker-Outfits, Eindrücke aus ihrem Arbeitsalltag oder witzige Behind-the-scenes-Videos sehen. Doch diesmal geht es um einen traurigen Schicksalsschlag: Der Tod ihres geliebten Opas.

Tod des Großvaters trifft Vannesa Mai sehr

Vanessa Mai (30) hat ihren Großvater verloren. In einer Instagram-Story schrieb sie zu einem Bild mit ihm: „Auch wenn es das Leben ist und Dido sehr alt wurde, fühlt es sich trotzdem an, als würde ein Stück Identität wegbrechen. Aber ich weiß, dass Baka und Dido jetzt beide über uns wachen. An einem schönen Ort.“ Die Sängerin fügte hinzu: „Meine schönsten Kindheitserinnerungen trage ich immer bei mir. Und, Mama und Papa: Ich hab euch lieb.“ In einem weiteren Post hatte sie zuvor bereits – offenbar an ihre Großeltern gerichtet – erklärt: „Ich hab euch lieb und ich danke euch für meine schönsten Kindheitserinnerungen.“

Auf Instagram kann man in Gedenken an den Großvater eine kleine Bildergalerie anschauen. Mehrere Fotos mit ihrem Großvater, die zu verschiedenen Zeitpunkten ihres Lebens aufgenommen wurden, sind zu sehen. Im Rahmen der Bilderreihe wurden viele Bilder von Vanessa Mai als kleines Mädchen, aber auch ein aktuellerer Schnappschuss veröffentlicht.

Unter dem gefühlvollen Beitrag drücken viele Freunde und Fans Vanessa ihr Mitgefühl aus. Unter der Bildergalerie sendet Schauspielerin Cheyenne Pahde etwa ein Herzemoji, Daniela Katzenberger mehrere weinende Smileys und Schauspieler Tom Beck schreibt „Herzliches Beileid“. Eine Followerin schreibt: „Baka und Dido bleiben immer im Herzen“. „Mein herzliches Beileid. Gott hab ihn selig! Bitte bleib stark, Vanessa“, kommentiert eine andere.

In Doku spricht sie über den Großvater

Für die Doku „Mai Time Is Now“ hatte Vanessa Mai auch in Kroatien gedreht, wo sie ihren Großvater besuchte. Die Serie, die im Oktober im Ersten erschien, begleitete die Sängerin beruflich und privat über einen längeren Zeitraum.

Anfang November hatte Vanessa Mai in der „Giovanni Zarrella Show“ im ZDF mitgeteilt, dass sie neue Musik mit ihrer Band Wolkenfrei, mit der sie ursprünglich breitere Bekanntheit erlangt hat, veröffentlichen möchte. Im kommenden Jahr soll ein neues und letztes Album erscheinen. „Nächstes Jahr, genau vor zehn Jahren, hat mein Weg begonnen […] mit Wolkenfrei. Und anlässlich dieses Zehnjährigen wird es tatsächlich im nächsten Jahr nochmal ein letztes Wolkenfrei-Album geben.“

YY, spoton
Quellen: t-online.de