Startseite Schlagzeilen

Leverkusen will Bollwerk aus Madrid knacken

Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane geht mit großem Respekt in das zweite Champions-League-Gruppenspiel gegen Atlético Madrid. «Es ist bemerkenswert, wie Atlético sich in den letzten zehn Jahren entwickelt hat. Sie gehören zu den Top-Clubs in Europa», befand der Schweizer Fußball-Lehrer vor der Partie gegen den elfmaligen spanischen Meister am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) in der […]

Bayer Leverkusen hofft gegen Atlético Madrid auf eine Trendwende.
Foto: Marius Becker/dpa

Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane geht mit großem Respekt in das zweite Champions-League-Gruppenspiel gegen Atlético Madrid.

«Es ist bemerkenswert, wie Atlético sich in den letzten zehn Jahren entwickelt hat. Sie gehören zu den Top-Clubs in Europa», befand der Schweizer Fußball-Lehrer vor der Partie gegen den elfmaligen spanischen Meister am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) in der heimischen BayArena.

Nach dem unerwarteten 0:1 beim Außenseiter FC Brügge zum Königsklassen-Auftakt und dem Fehlstart in die Bundesliga mit dem Sturz auf den vorletzten Tabellenrang hoffen die Leverkusener auf eine Trendwende. Das könnte die Stellung des in die Kritik geratenen Seoane stärken. Der 43-Jährige stellte seine Profis auf eine kampfbetonte Partie gegen die abwehr- und konterstarken Gäste ein: «Atlético hat eine unglaublich kompakte und aggressive Haltung auf dem Platz – im positiven Sinne. Sie werden versuchen, uns in sehr viele Zweikämpfe zu verwickeln. Da gilt es dagegenzuhalten.»

An entsprechender Haltung wird es dem Team nach Einschätzung von Piero Hincapie nicht mangeln. «Auch wenn wir als Mannschaft sportlich im Moment eine schwierige Zeit durchmachen, haben wir eine extreme Motivation. Wir möchten den Fans ein tolles Spiel anbieten», sagte der Abwehrspieler in der Hoffnung auf eine Wiedergutmachung für den bisher bedenklichen Saisonstart.

dpa