Startseite Schlagzeilen

Rennfahrer schwer verunglückt

Der Fahrer erlebt einen Horror-Unfall bei Motorsport-Rennen.

Rettungswagen
Rettungswagen (symbolphoto)
Foto: Depositphotos

Der Rennfahrer freute sich noch über seinen Sieg am Samstag – es war der größte Erfolg seiner Karriere.

Doch am Tag darauf, erlebte er die gefährliche Seite des Motorsport. Er stürzte schwer, berichten Augenzeugen. Beim Warm-up in Kurve drei rutsche sein Vorderrad weg und der Rennfahrer wurde auch noch von seinem Gegner in Brusthöhe überfahren.

Mit einem Rettungshubschrauber musste er in ein Krankenhaus geflogen werden.

Matteo Vannucci (19) stürzt schwer bei Supersport-300-Rennen

Matteo Vannucci erlitt bei dem Unfall ein Trauma des Brustkorbs sowie Rückenverletzungen zu. Nach der ersten Diagnose der Ärzte hat er glücklicherweise keine Lähmungserscheinungen.

Allerdings besteht die Gefahr, dass er Brüche der Rippen oder von Wirbelkörpern oder innere Verletzungen erlitten hat. Das muss in weiteren Untersuchungen geklärt werden.

Spar-Aktion: >>50% Rabatt auf CBD-Premium-Öl<<

Supersport-300

Die Supersport-300-Weltmeisterschaft ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder. Die erste Saison wurde 2017 unter dem Dach der FIM offiziell als Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Rennen finden im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft statt. Zunächst nur auf den europäischen Rennstrecken, soll in Zukunft auch International gefahren werden.

Die Klasse wurde als Einsteigerklasse für die Superbike-Weltmeisterschaft geschaffen. Es sollen junge Talente gefunden und gefördert werden. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 15 Jahre.

as
Quellen: Speedweek