Startseite Schlagzeilen

Justizskandal um Champagner König Christian Lutz Schoenberger

Wird der Fall um den Hamburger Champagner König neu aufgerollt, war Christian Lutz Schoenberger mehrfach unschuldig in Untersuchungshaft?

Christian Lutz Schoenberger am Telefon in Hamburg
Private Aufnahme vom Champagner König Christian Lutz Schoenberger in Hamburg
Foto: Privat CLS

Der Hamburger Gerichtssprecher Kai Wantzen sagte über Christian Lutz Schoenberger am 07.02.2017 zur WirtschaftsWoche:

„Wir müssen nicht drumherum reden: Es ist nicht optimal, dass es so lange dauert“, sagt Gerichtssprecher Kai Wantzen. Bis heute betrieben die Ermittler „einen Riesenaufwand, um herauszufinden, ob die Vorwürfe zutreffen“.

Gefunden haben die Ermittler in Sachen Stardrinx.de nichts, das Gericht attestierte dem Hamburger Unternehmer eine saubere und transparente Arbeitsweise, es gab weder Probleme mit dem Finanzamt, noch gab es offene Rechnungen oder zivilrechtliche Klagen gegen den Hamburger Unternehmer. Vertreten wurde Christian Lutz Schoenberger in diesen Verfahren von den renommierten Strafverteidigern Hendrik Prahl, Kemal Su und Norbert John. Der Schaden, den der Unternehmer infolge der Ermittlungen erlitten hat, geht in die Millionen, zudem kommt noch eine ständige Hetzjagd im Internet hinzu.

Das Gericht bestätigte auf Anfrage der Gruenderszene.de am 13. April 2018:

„Auch nach weiteren Ermittlungen besteht kein hinreichender Tatverdacht für einen Betrugsvorsatz des Angeschuldigten in den angeklagten Fällen“

Eine herbe Pleite für das von der Generalstaatsanwaltschaft geführte Verfahren, in dem Beschluss vom Landgericht wurde die Staatsanwaltschaft stark kritisiert für den Umgang mit dem Beschuldigten, man hat mit Absicht nur gegen den Beschuldigten ermittelt, nicht für den Beschuldigten.

Einseitige Ermittlungen und fehlende Sorgfaltspflichten?

Die Staatsanwaltschaft ist ihren Sorgfaltspflichten nicht nachgekommen, urteilte auch die Amtsrichterin Wellinghausen im zweiten Verfahren gegen den Hamburger Unternehmer, wie Onlinehaendler-News.de am 20.06.2016 berichtete, lag auch dort kein Tatverdacht vor:

„Der Hamburger Unternehmer Christian Schoenberger wurde aus der Untersuchungshaft entlassen. Ihm wurde zuvor vorgeworfen , Kunden über seine Online-Shops betrogen zu haben.“

„Nun hat die zuständige Richterin des Amtsgerichts Hamburg den Haftbefehl allerdings aufgrund des nicht bestehenden, beziehungsweise erwiesenen, dringenden Tatverdachts aufgehoben, wie Schoenberger gegenüber Onlinehändler-News erklärt“

Mehrfach unschuldig im Gefängnis?

Bis heute liegt kein rechtskräftiges Urteil gegen den Hamburger Unternehmer vor, die Entlassung aus der Untersuchungshaft habe Schoenberger seinem Hamburger Anwalt Norbert John zu verdanken.

„Die Staatsanwaltschaft Hamburg ist ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen“, heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmers, die Onlinehändler-News vorliegt. „Daraus resultierend ist das Gericht davon ausgegangen, dass aus meinen Unternehmungen noch nie ein Paket versendet worden ist. Diese Vermutung konnte während der Hauptverhandlung widerlegt werden.“

Über ein Jahrzehnt wurde Christian Lutz Schoenberger angeblich unschuldig von der Hamburger Justiz verfolgt und bis heute gäbe es noch immer keine handfesten Belege oder einwandfreie Beweise für die Vorwürfe gegen den Unternehmer. Mehrfache Verhaftungen, Untersuchungshaft, immer mit dem Ergebnis, dass die Vorwürfe, aus heißer Luft bestehen, auf dem Facebook Kanal von Christian Lutz Schoenberger, ist jetzt von einem Wiederaufnahmeverfahren die Rede. Das bedeutet, dass Christian Lutz Schoenberger einen Freispruch erster Klasse erwirken möchte, so richtig erhält man keinen Durchblick in den Verfahren und um den Champagner König aus Hamburg.

Wir gehen der Sache auf den Grund und bringen Licht ins Dunkel, in dem nächsten Teil versuchen wir, mit Schoenberger und dessen Anwälten zu sprechen, Christian Lutz Schoenberger war auf Anfrage nicht zu erreichen.

Immer wieder stoßen wir auf die vielen Einträge bei Google von Christian Lutz Schoenberger und bis heute haben sich die meisten Vorwürfe als falsch erwiesen, zudem ist der Name Schoenberger ein Garant für Schlagzeilen. Wo der Name Christian Lutz Schoenberger fällt, fliegen die Fetzen.

nf24