Startseite Schlagzeilen

Mehrere Tote in Altenheim

Todes-Schock im Altenheim: Viele starben trotz dritter Impfung.

Foto: Depositphotos

In einem Seniorenheim starben bei einem Corona-Ausbruch unter Bewohnern und Pflegern bislang vier Personen. Es handele sich um zwei 86-jährige, eine 87-jährige und eine 95-jährige Person, teilte der Kreis Schleswig-Flensburg am Montag mit. Sie waren alle dreifach geimpft.

Angaben zu Vorerkrankungen der Betroffenen machte der Kreis nicht.

<div class=“manual-ad“></div>

Schon gelesen?

>> Flugzeug-Absturz: Uli Hoeneß unter den Passagieren

>> Angela Merkel in Klinik – Große Sorge um die Ex-Kanzlerin

>> Frau stirbt nach Booster-Impfung

<h2> Corona-Infekt trotz dreifach Impfung</h2>

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) starben vier ältere Bewohner.

„Bei PCR-Tests von 86 Bewohnern sowie 87 Beschäftigten der Einrichtung wurden 65 Bewohner und 19 Beschäftigte positiv auf das Coronavirus getestet, wie der Kreis bereits am Freitag mitgeteilt hatte. Nahezu alle Bewohner und Mitarbeiter des Heimes sind den Angaben zufolge dreifach geimpft“, berichtet „Tag24“.

Es wurde eine umfassende Quarantäne angeordnet sowie ein Betretungsverbot für das Seniorenheim bis zum 21. Februar ausgesprochen.

Quellen: Tag24, Mopo

nf24