Mobiles Menü schließen
Startseite Schlagzeilen

Michael Schumacher: Todesnachricht trifft Familie

Traurige Worte des Abschieds. „Es bricht mir das Herz“ schreibt Schumi’s Tochter in einem emotionalen Posting.

Artikel hören

German Formula One racing driver Michael Schumacher during press conference in Prague, Czech republic, June 28, 2012.
Foto: depositphotos.com

Große Trauer bei der Familie von Formel-1 Legende Michael Schumacher. Auch in den sozialen Medien trauert die Familie um ihr geliebtes Familienmitglied. Fans weltweit bekunden ihr Beileid.

Michael Schumacher – Legendäre Karriere und trauriges Ende

Michael Schumacher ist ein legendärer Formel-1-Rennfahrer und siebenfacher Weltmeister. Er hält den Rekord für die meisten F1-Grand-Prix-Siege, die meisten aufeinanderfolgenden F1-Weltmeisterschaften und die meisten schnellsten Rennrunden in einer Saison. Michael begann seine Karriere 1991 mit dem Mercedes Junior Team.

Noch im selben Jahr gewann er sein erstes Rennen in Spa Francorchamps und gilt seitdem als einer der größten Rennfahrer aller Zeiten. Nachdem er sich 2012 aus der Formel 1 zurückgezogen hatte, erlitt er 2013 beim Skifahren schwere Kopfverletzungen, die ihn bis 2014 im Koma liegen ließen.

In den letzten Jahren gab es verschiedene Updates zu Michael Schumachers Gesundheit. Trotz seines fragilen Zustands hat seine Familie die Details über seinen Gesundheitszustand sehr gut gehütet. Im Jahr 2016 gab Schumachers Manager eine Erklärung ab, in der er erklärte, dass er Fortschritte bei seiner Genesung mache, Details aber vertraulich bleiben würden.

Im Jahr 2018 folgte eine weitere Erklärung seiner Familie, in der sie den Fans für ihre Unterstützung in dieser schwierigen Zeit dankte. Obwohl Michael Schumacher seit 2012 keine Rennen mehr gefahren ist, ist er weiterhin eine Inspiration für viele aufstrebende Rennfahrer auf der ganzen Welt und gilt immer noch als einer der größten Formel-1-Fahrer aller Zeiten.

„Gunners Enterprise“ ist tot – Pferd der Schumacher Familie gestorben

Der Hengst der Familie von Formel-1-Ikone Michael Schumacher ist tot. Gina-Maria Schumacher muss sich von ihrem geliebten Pferd „Gunners Enterprise“ verabschieden. In einem Beitrag in den sozialen Medien schreibt Gina: „Ich musste mich von einem meiner besten Freunde, einem der großherzigsten und einem der tollsten Pferde meines Lebens verabschieden.“

„Gunners Enterprise“, der von allen auch liebevoll „Digger“ genannt wurde, musste im Alter von 18 Jahren eingeschläfert werden. Das trifft die Schumachers schwer. Schließlich war der Hengst ein ganz besonderes Pferd, auf dem selbst Papa Schumi während eines Western-Reitturniers im Jahr 2012 in Givrins (Schweiz) ritt.

Trauriger Abschied

 „Es bricht mir das Herz, ihn gehen zu lassen. Aber manchmal müssen wir harte Entscheidungen treffen, um das Richtige für unsere tierischen Freunde zu tun“, so Gina-Maria über den traurigen Abschied. Auf der CS Ranch (steht für Corinna Schumacher, Gina-Marias Mutter) soll das Pferd eingeschläfert worden sein, um ihm ein längeres Leiden zu ersparen.

Gina-Maria selbst wurde bereits mit 18 Jahren auf „Gunners Enterprise“ Doppel-Europameisterin im Western-Reiten. Stattliche 20 Mio. Euro Preisgeld gewann das Reitpferd im Laufe seiner Karriere. Neben der Funktion als Sportpferd war der Hengst in erster Linie ein wichtiges Mitglied des Schumi-Clans. Mit diesen Worten verabschiedet sich Gina-Maria von ihrem ganz besonderen Pferd : „Danke für all die tollen Momente, die du unserer Familie geschenkt hast!“

Lesen sie auch: Prinz William – Todesfall trifft Royals >>mehr dazu<<

Prinz William – Todesfall trifft Royals

Lesen sie auch: Rewe: Radikale Änderung für Kunden geplant >>mehr dazu<<

Rewe: Radikale Änderung für Kunden geplant

Lesen sie auch: Verona Pooth – Trauer nach Todesfall >>mehr dazu<<

Verona Pooth – Trauer nach Todesfall
YY
Quellen: bild.de