Startseite Schlagzeilen

USA greifen Russland an!

Der Kreml weißt den Angriff als „inakzeptabel und unverzeihlich“ zurück.

Foto: Canva : NF24 Redaktion

Seit fast drei Wochen greifen Putins Truppen die Ukraine an. Das ist für die USA unerträglich und sie schlagen jetzt knallhart zurück. Droht jetzt ein 3. Weltkrieg?

<div class=“manual-ad“></div>

Mit jedem weitern Tag der russischen Invasion in der Ukraine werden neue Gräultaten der Besatzer bekannt. Auch humanitäre und zivile Einrichtungen wie Krankenhäuser und Kindergärten werden auf brutalste Weise angeriffen.

Vergangene Woche zerbombte Putins Armee eine Geburtsklinik. In einem anderen Krankenhaus halten die russischen Soldaten Ärzte und Patienten als Geiseln gefangen und nutzen diese als menschliche Schutzschilde.

<div class=“manual-ad“></div>

Schon zu Beginn des Einmarschs in die Ukraine drohte Putin der Nato mit dem Einsatz von Atomwaffen sollten die westlichen Länder ihre Unterstützung für die Ukraine weiter fortsetzen.

Die vom Westen verhängten Sanktionen treffen den Kreml-Diktator und das russische Volk mit voller Wucht. Schon in wenigen Tagen könnte Russland vor dem vollständigen Staatsbankrott stehen.

<h2>UN-Gericht: Russland muss Krieg sofort stoppen</h2>

Der Internationale Gerichtshof hat angeordnet, dass Russland sofort die militärische Gewalt in der Ukraine beenden muss. Das Urteil ist zwar bindend. Doch Experten bezweifeln, dass Moskau sich an eine Anordnung halten wird. Russland selbst blieb der Verlesung der Entscheidung im Friedenspalast fern.

<div class=“manual-ad“></div>

<h2>USA greifen Russland an: Biden bezeichnet Putin als Kriegsverbrecher</h2>

Es ist das erste Mal, dass der US-Präsident so deutlich wird – Joe Biden bezeichnet Putin als Kriegsverbrecher. Der Kreml reagiert scharf.

Der Kreml hat die «Kriegsverbrecher»-Äußerung von US-Präsident Joe Biden über seinen russischen Kollegen Wladimir Putin als «inakzeptabel und unverzeihlich» zurückgewiesen.

«Unser Präsident ist eine sehr weise, weitsichtige und kultivierte internationale Persönlichkeit», sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Biden hatte Putin am Mittwoch erstmals öffentlich einen «Kriegsverbrecher» genannt. Die US-Regierung hatte zuvor stets vermieden, direkt von russischen Kriegsverbrechen zu sprechen.

<div class=“manual-ad“></div>

Schon gelesen?

>> Der Kreml plant Putins Absetzung

>> Gazprom-Chef ermordet

>> Putins Tochter auf der Flucht

Präsident Biden habe nicht das Recht, so etwas zu sagen, sagte Peskow. Solche Worte kämen von dem Präsident eines Landes, «das seit Jahren Menschen auf der ganzen Welt bombardiert» und eine Atombombe auf ein Land abgeworfen habe, das bereits besiegt gewesen sei. «Ich spreche von Hiroshima und Nagasaki», sagte Peskow. Die USA hatten im August 1945 jeweils eine Atombombe auf die beiden japanischen Städte abgeworfen.

US-Präsident Joe Biden hatte zuvor weitere Waffenlieferungen und Militärhilfen in Millionenhöhe für die Ukraine angekündigt und Russlands Präsidenten Wladimir Putin erstmals öffentlich einen «Kriegsverbrecher» genannt.

In dem 800 Millionen Dollar (730 Millionen Euro) schweren Hilfspaket seien unter anderem Flugabwehrraketen, Drohnen und Tausende Panzerabwehrwaffen enthalten, kündigte Biden in Washington an. Zuvor hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in einem dringlichen Appell vor beiden Kammern des US-Kongresses mehr Unterstützung der westlichen Verbündeten gefordert.

<div class=“manual-ad“></div>

Biden wurde auf einer Veranstaltung am Mittwochnachmittag (Ortszeit) von einer Reporterin gefragt, ob Putin ein Kriegsverbrecher sei. Der US-Präsident erklärte daraufhin, dass er den russischen Präsidenten für einen Kriegsverbrecher halte. Auf die Frage, warum Biden nun seine Wortwahl geändert habe, sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki: „Er sprach aus seinem Herzen und basierend auf dem, was er im Fernsehen gesehen hat – nämlich die barbarischen Handlungen eines brutalen Diktators durch seine Invasion eines fremden Landes“.

Quelle: Tagesschau

Lotto: 89 Mio € im EuroJackpot >>>Spiele 6 Felder für nur 1€<<<

nf24